Bonus Spielautomaten

Bonus Spielautomaten zahlen für jede eingezahlte Münze einen zusätzlichen festen Bonus aus. Damit wird geworben, das zieht die Spieler an. Was aber oft kleingedruckt in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen steht, ist die Sache mit dem Mindestwettumsatz. Denn oft steht da, dass der Spieler, um seinen Bonus zu erhalten, sein Guthaben 30 oder gar 50 Mal und mehr gesetzt haben muss. Das bedeutet, dass bei einer Einzahlung von 100 Euro, der Spieler 3000 Euro – bei einem 30-fachen Mindestwettumsatz – oder gar 5000 Euro – bei einem 50-fachen Mindestwettumsatz – spielen muss, um die versprochenen 100 Euro zu erhalten. Wir raten, sich die Bonus-Bedingungen durchzulesen, wobei wir folgende Casinos aufgrund deren Bonusauszahlung durchaus für Spielautomaten empfehlen können:

Casinos mit guten Bonus Wettbedingungen
Casino Bonus mehr Bonus Test Besuchen
Stargames 100% bis 100 Euro keine Infos besuchen
PlayMillion 5x 150% bis 600 Euro 10 Euro gratis Infos besuchen
Mr Green 100% bis 100 Euro 250 Euro Folgeboni Infos besuchen

Der wichtigste Bonus ist der Willkommensbonus. Hier zahlt das Casino eine gewisse Summe an den Spieler, wenn er zum ersten Mal eine Summe an das Casino tätigt. Meist ist es 100 Prozent des eingezahlten Betrages. Aber er ist auch gedeckelt – vorab erkundigen! Die Höhe und die Nutzungsbedingungen dieses Geldes sind unterschiedlich. Und es ist nicht immer der höchste Bonus, der einen locken sollte. Denn diese kann an Bedingungen gebunden sein, die die tatsächliche Höhe um einiges reduziert.

Der monatliche Einzahlungsbonus ist ein Bonus, den der Spieler erhält, wenn er zum ersten Geld im Monat an das Casino überweist. Im Europa Casino z.B. wird dieser automatisch vergeben, kann aber nicht mit anderen Bonusarten kombiniert werden. Bei anderen Häusern muss der Kundenservice kontaktiert werden.

Die “Rahmenbedingungen” von Spielautomaten Boni

Das Bonusgeld, das der Spieler durch die Inanspruchnahme von Willkommenspaketen und anderen Geschenken erhält, ist im ersten Moment natürlich komplett kostenlos – es gibt jedoch einige Regeln, die der Nutzer unabhängig vom Bonusbetrag beachten sollte:

Mindesteinzahlungsbetrag: Um einen Bonus zu beanspruchen, legt jedes Casino einen Mindestbetrag fest, ohne den die Inanspruchnahme nicht möglich ist. Im Normalfall liegt diese bei 10 Euro. Bei besonderen Angeboten, beispielsweise für VIP-Boni sind jedoch höhere Einzahlungen erforderlich.

Zeitlimits: Willkommensboni werden für die erste Einzahlung gezahlt, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums nach der Anmeldung erfolgen muss. Häufig wird hier ein Fenster zwischen sieben und 30 Tagen gesetzt. Wer die Frist verpasst, kann den Einzahlerbonus nicht mehr in Anspruch nehmen.

Dasselbe gilt für Willkommenspakete, die für die ersten drei oder fünf Einzahlungen gewährt werden. Nicht nur die erste Einzahlung muss “fristgerecht” erfolgen – auch die Zeiträume zwischen den Einzahlungen können geregelt sein.

Umschlagshäufigkeit: Die Umschlagshäufigkeit ist ein häufiges Streitthema. Häufig ist Spielern diese Regel nicht bewusst, die besagt, dass der Bonusbetrag oder die Bonus- plus Einzahlungssumme (abhängig vom Online Casino) ausreichend oft in Spielen eingesetzt werden muss, um eine Auszahlung zu ermöglichen. Liegt die Umschlagshäufigkeit bei 20x und der Bonusbetrag bei 100 Euro, sind Gesamteinsätze von 2.000 Euro notwendig, um die Bedingung zu erfüllen. Wird die Auszahlung zu früh beantragt, verfällt das Bonusgeld und die damit erspielten Gewinne.

Wichtig ist hierbei, dass nicht alle Spiele gleichermaßen zur Zielerreichung beitragen. Siehe dazu den Absatz weiter unten “Für wen eignet sich der Casino Bonus? Und Warum?”.

Sonderfall Gratis Boni

Einige Online Casinos bieten einen Willkommensbonus ohne Einzahlung an. Hier sollten Spieler jedoch besonders vorsichtig sein, denn es handelt sich wie immer “nur” um Bonusgeld. Deshalb sind die erspielbaren Cashgewinne gedeckelt. So können mit dem Bonusgeld ohne Einzahlung beispielsweise maximal 15 Euro Echtgeld erspielt werden – die sind dann jedoch wirklich komplett kostenlos.

Es ist ganz entscheidend, die Bonusbedingungen beziehungsweise die AGBs des Online Casinos sorgfältig zu lesen, damit alle Regeln klar sind. Ist das nicht der Fall, wartet am Ende (oder bei einem Auszahlungsversuch) häufig das böse Erwachen. Außerdem: Wer diesen Ratschlag berücksichtigt, wird auch schnell feststellen, dass die Inanspruchnahme eines Bonusangebots nicht immer ideal ist. Dabei kommt es vor allem auf den Spielertypen an.

Für wen eignet sich der Casino Bonus? Und Warum?

Ein Casino Bonus ist eine gute Möglichkeit die Bankroll von Beginn an ein wenig aufzustocken, um mit höheren Einsätzen spielen zu können – im Vorfeld haben wir jedoch geklärt, dass Bonusgeld nur bedingt kostenlos und mit einigen Regeln verbunden ist. Ausgehend davon wird schnell klar, dass einige “Spielertypen” den Bonus beruhigt in Anspruch nehmen können. Andere wiederum sollten sich das genau überlegen, was vor allem mit den Auszahlungsbedingungen beziehungsweise mit der Umschlagshäufigkeit zu tun hat:

  • “Vielspieler” erreichen Umschlagshäufigkeit schneller als Hobbyspieler: Die geforderte Umschlagshäufigkeit kann zu einem Problem werden, wenn der Spieler das Online Casino nur selten nutzt. Selbst bei moderaten Bedingungen ist die Zielerreichung dann schwer, denn bei einer Umschlagshäufigkeit von 20x und einem Bonusgeld von gerade einmal 100 Euro, liegen die Gesamteinsätze bei 2.000 Euro – erst dann ist eine Auszahlung möglich.

Für Hobbyspieler ist solch eine Summe nur schwer zu erreichen, sodass Cashgewinne für das Bankkonto in weite Ferne rücken. In diesem Fall wäre der Verzicht auf das Bonusangebot eventuell die bessere Wahl.

  • Slot-Spieler profitieren eher als Livespieler: Doch auch, wer viel spielt, ist nicht sofort perfekt “geeignet”, um den Bonus in Anspruch zu nehmen. Entscheidend ist, welche Spiele gespielt werden, da nicht alle Spieleinsätze gleichermaßen der Umschlagshäufigkeit angerechnet werden.

Slot-Spieler dürfen hier beruhigt sein, da jeder Cent zur Zielerreichung beiträgt. Siehe hierzu auch: Gewinnwahrscheinlichkeit Spielautomaten. Bei Blackjack, Roulette oder Live Spielen jedoch hat der Spieler das Nachsehen. Im Live Casino werden die Einsätze häufig nur zu 10 Prozent angerechnet. Beim vorherigen Beispiel mit einer Umschlagshäufigkeit von 20x und 100 Euro Bonusgeld sind im Live Casino Gesamteinsätze von 20.000 Euro (statt 2.000 Euro) notwendig, um die Umschlagshäufigkeit zu erreichen.

Der perfekte Spielautomaten Bonus ist also abhängig von den Vorlieben und des Setzverhaltens des Spielers. Ein Blick in die AGBs ist jedoch unabhängig davon unerlässlich – nur so lässt sich feststellen, ob das Angebot lukrativ oder eher ein Klotz am Bein ist.